SPD-Jugendpolitiker Denny Möller: „Kindergrundsicherung jetzt!“

Zum Internationalen Kindertag (1. Juni) sagt der kinder- und jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Denny Möller:

„Gemeinsam mit der Ampelkoalition scheint die jahrelange Forderung, Kinderrechte in Grundgesetz aufzunehmen, nun endlich realisierbar. Wir wollen, dass alle Kinder die gleichen Chancen im Leben haben. Deshalb setzen wir uns auf allen Ebenen für eine sozialdemokratische Kindergrundsicherung ein. Ein erster wichtiger Schritt sind daher die 20 Euro im Monat Sofortzuschlag für von Armut betroffene Kinder und Jugendliche, die ab 1. Juli eingeführt werden sollen.“

Bestandteile der sozialdemokratischen Kindergrundsicherung sind unter anderem flächendeckend gute und kostenfreie Bildungs- und Betreuungsangebote und es soll einen monatlichen Zuschuss für Freizeitangebote wie Musikschule und Sportverein geben.

„Vor allem das Thema gute Bildung, insbesondere frühkindliche Bildung, ist etwas, das wir hier ganz aktiv auf Landesebene antreiben können. Mit dem stetigen Ausbau der praxisintegrierten Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher im Kita-Bereich leisten wir ganz aktuell schon unseren Beitrag“, so der Sozialdemokrat.

Der Kindertag wurde insbesondere in der DDR als politischer Kampftag verstanden, heute sollen an diesem Tag vor allem die Bedürfnisse von Kindern in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden. „Für uns ist jeder Tag Kindertag, denn wir gestalten unsere Politik mit dem Ziel, dass irgendwann kein Kind mehr in Armut leben muss und alle die gleichen Bildungschancen haben“, so Möller abschließend.

Hinweis: Anlässlich des Kindertages wird die SPD-Landtagsfraktion am Mittwoch im Rahmen ihrer Fraktionssitzung rote Ballons mit Kindertagsgrüßen in den Himmel steigen lassen (alle Materialien sind abbaubar). Die Ballons sind mit einer Grußkarte versehen, für deren Rücksendung an die Fraktion die Finderin oder der Finder mit einem kleinen Geschenk belohnt werden.

Zum Internationalen Kindertag (1. Juni) sagt der kinder- und jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Denny Möller:

„Gemeinsam mit der Ampelkoalition scheint die jahrelange Forderung, Kinderrechte in Grundgesetz aufzunehmen, nun endlich realisierbar. Wir wollen, dass alle Kinder die gleichen Chancen im Leben haben. Deshalb setzen wir uns auf allen Ebenen für eine sozialdemokratische Kindergrundsicherung ein. Ein erster wichtiger Schritt sind daher die 20 Euro im Monat Sofortzuschlag für von Armut betroffene Kinder und Jugendliche, die ab 1. Juli eingeführt werden sollen.“

Bestandteile der sozialdemokratischen Kindergrundsicherung sind unter anderem flächendeckend gute und kostenfreie Bildungs- und Betreuungsangebote und es soll einen monatlichen Zuschuss für Freizeitangebote wie Musikschule und Sportverein geben.

„Vor allem das Thema gute Bildung, insbesondere frühkindliche Bildung, ist etwas, das wir hier ganz aktiv auf Landesebene antreiben können. Mit dem stetigen Ausbau der praxisintegrierten Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher im Kita-Bereich leisten wir ganz aktuell schon unseren Beitrag“, so der Sozialdemokrat.

Der Kindertag wurde insbesondere in der DDR als politischer Kampftag verstanden, heute sollen an diesem Tag vor allem die Bedürfnisse von Kindern in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden. „Für uns ist jeder Tag Kindertag, denn wir gestalten unsere Politik mit dem Ziel, dass irgendwann kein Kind mehr in Armut leben muss und alle die gleichen Bildungschancen haben“, so Möller abschließend.

Hinweis: Anlässlich des Kindertages wird die SPD-Landtagsfraktion am Mittwoch im Rahmen ihrer Fraktionssitzung rote Ballons mit Kindertagsgrüßen in den Himmel steigen lassen (alle Materialien sind abbaubar). Die Ballons sind mit einer Grußkarte versehen, für deren Rücksendung an die Fraktion die Finderin oder der Finder mit einem kleinen Geschenk belohnt werden.