SPD-Abgeordneter Denny Möller spendet seine Diätenerhöhung

10 Erfurter Vereine erhalten ein Zeichen der Solidarität in der Corona-Krise

Der SPD-Landtagsabgeordnete Denny Möller verzichtet in den nächsten Monaten auf die Erhöhung seiner Diäten. „Ich möchte in Zeiten der Corona-Krise ein Zeichen der Solidarität setzen und werde daher spenden“, erklärt der frisch ins Amt gekommene Abgeordnete und sagt weiter: „Als Landtagsabgeordneter genieße ich das Privileg eine durch Verfassung und Gesetz garantierte jährlichen Anpassung meiner Grundentschädigung zu erhalten. Die sogenannte Diätenerhöhung beträgt in diesem Jahr 174,09 Euro pro Monat, die ich 1:1 weiterreichen möchte.“

Viele Vorschläge kamen auf seinen Aufruf an die SPD-Mitglieder in seinem Wahlkreis, gemeinnützige Organisationen, Initiativen oder Projekte dafür zu benennen.  Aus diesen Empfehlungen hat er sich zehn aktive Vereine in Erfurt herausgesucht, die nun in den nächsten sechs Monaten eine finanzielle Zuwendung erhalten sollen.

„Ich hoffe, dass ich hier in einzelnen Fällen eine kleine Hilfestellung leisten kann“, so Möller.

Folgenden Vereinen wird der Abgeordnete in den kommenden Wochen und Monaten persönlich einen Besuch abstatten und die Diätenerhöhung übergeben:

Juli: Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken, Landesverband Thüringen

August: Brennessel e.V. – Zentrum gegen Gewalt an Frauen

September: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Landesverband Thüringen e.V. & Förderverein Augusta-Viktoria-Stift e.V.

Oktober: IMAGO – Kunst- und Designschule e.V. & JazzClub Erfurt e.V.

November: KiK – Kontakt in Krisen e.V. & Thüringer Folklore Ensemble Erfurt e.V.

Dezember: VfB Grün Weiß 1990 Erfurt e.V. & Zentrum für Integration und Migration