Spende an den ADFC Thüringen

Wie schon im Juli angekündigt, verzichte ich in den nächsten Monaten auf die Erhöhung meiner Diäten und spende sie an 10 Erfurter Vereine als Zeichen der Solidarität in der Corona-Krise. Einen Teil meiner Diätenerhöhung für September habe ich an den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Landesverband Thüringen e.V. gespendet. Der ADFC Thüringen mit seinen 1.400 Mitgliedern setzt sich für die Stärkung des Umweltverbundes (Fahrrad, Fuß, ÖPNV, CarSharing) ein. Um dieses Ziel zu erreichen, ist der ADFC verkehrspolitisch aktiv, organisiert Veranstaltungen und berät zu Fragen der nachhaltigen Mobilität. Das sind gute Gründe, den Verein zu unterstützen.

Großes für die Kleinen: Denny Möller zum Weltkindertag

Zum Kindertag am Sonntag war Denny Möller auf Weltkindertagstour mit dem Stadtjugendring Erfurt e.V. „Großes für die Kleinen“ heißt für mich die Kinderrechte auf allen Ebenen zu stärken.

„Wir wollten an diesem Tag nicht nur unsere kleinen Mitbürgerinnen und Mitbürger feiern, sondern ganz gezielt auf ihre Belange aufmerksam machen. Gerade Kinder haben in diesem Jahr die coronabedingten Einschränkungen besonders zu spüren bekommen. Viele Maßnahmen wurden über ihre Köpfe hinweg und ohne ihre Einbeziehung oder die von Expertinnen und Experten für Kindeswohl getroffen. Deshalb fordern wir gemeinsam mit der SPD Thüringen auch weiterhin die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz“, so Denny Möller, Sprecher für Kinder und Jugend der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Neben der Stärkung des Kinderschutzes und der sozialen Sicherheit ist die Stärkung der Mitbestimmungsrechte von Kindern Schwerpunkt der UN-Kinderrechte.

„Wir unterstützen deshalb den Ausbau von Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit sowie Gremien, Vereine und Verbände, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen vertreten. Wir wollen Großes für die Kleinen und das nicht nur am Weltkindertag, sondern ganzjährig“, so Möller. 

Dazu braucht es insbesondere Angebote, die jungen Menschen innerhalb und außerhalb der Schule gesellschaftspolitische Verantwortung beibringen und demokratische Prinzipien vermitteln. Dazu Möller: „Ein zentraler Partner kann dabei die Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW) sein. Ich werde mich dafür einsetzen, sie zu einem Zentrum für Demokratiebildung auszubauen.“

SPD-Sozialpolitiker Denny Möller: „Mehr Personal im Kampf gegen Kindesmissbrauch“

Zur Meldung, dass in Thüringen im bundesweiten Vergleich 2019 besonders viele Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch erfasst worden sind, sagt der SPD-Sozialpolitiker Denny Möller:

„Die Zahlen sind alarmierend! Entscheiden ist, dass Prävention das zentrale Element ist, um sexuelle Übergriffe auf Kinder und Jugendliche zu verhindern. Was es braucht, sind genügend Fachkräfte in den Jugendämtern und der Jugendarbeit, die als vertrauensvolle Personen für Kinder und Jugendliche zur Verfügung stehen. Dafür ist eine bessere personelle Ausstattung der Jugendämter wichtig – sowie der Ausbau von Ombudsstellen und der Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen.  Eine oder einen Landesbeauftragten einzusetzen, halte ich für den falschen Weg. Es braucht nicht eine Person, sondern ein breites Netz an Fachkräften, die als Vertrauenspersonen für Kinder und Jugendliche da sind, sie stärken und im Fall des Falles die Opfer von sexuellen Übergriffen unterstützen.“